Bester Service

Ein Hotel, besser als ein Büro

Die Zunahme der Geschäftsreisen führt dazu, dass in Hotels Dienstleistungen und Services gefragt sind, die speziell auf diese Branche zugeschnitten wurden.

text: Valentina Pinton  //  photography: istock

D er Trend: Arbeiten im Hotel. 35 % der Mitarbeiter sind auf ihren Reisen produktiver als am Arbeitsplatz. Das bestätigt eine Umfrage des Deutschen Tourismusverbandes (DRV). Geschäftsreisen sind also im Hinblick auf die geleistete Arbeit alles andere als Zeitverschwendung. Zudem nehmen Geschäftsreisen zu: Für 2018 wurde ein Anstieg der Ausgaben für Geschäftsreisen um 6,1 % erwartet, mehr als der für 2017 prognostizierte Wert (+5,1 %). Dieser Trend wird auch durch eine aktuelle Umfrage bestätigt, die ergab, dass 40 % der Befragten 2017 geschäftlich ins Ausland reisten und 36 % im eigenen Land unterwegs waren.

Geschäftsreisen werden auch in Zukunft ansteigen, und damit ist Wachstum für diesen Sektor und seine Beschäftigten verbunden. Dennoch sollte man sich die Frage stellen, wie man dieser wachsenden Nachfrage am besten gerecht wird. Wir versuchen herauszufinden, was Manager und Geschäftsleute während einer Geschäftsreise wollen und welche die neuesten Markttrends sind.

Bereitstellung von Dienstleistungen, die Geschäftsreisende ansprechen

Laut der oben genannten Umfrage sagen 60 % der Befragten, das Wichtigste sei, dass die Unterkünfte ihren jeweiligen Anforderungen entsprechen. Ganz oben auf der Wunschliste stehen ein komfortables Bett und ein leistungsfähiges WLAN-Signal (jeweils 52 %), ein gutes Frühstück (38 %) und ein kostenloser Shuttle-Service (27 %). Auch der Standort ist wichtig: Hierbei zählen vor allem die Erreichbarkeit des Einsatzortes (47 %) und die Nähe zur Innenstadt (29 %).

Ein kostenloser WLAN-Zugang ist fast schon Standard. Und wenn die Internet-Verbindung außerdem schnell ist, sammeln Hoteliers bei ihren Geschäftskunden richtig Punkte.
Schnelles Internet
Ein kostenloser WLAN-Zugang ist fast schon Standard. Und wenn die Internet-Verbindung außerdem schnell ist, sammeln Hoteliers bei ihren Geschäftskunden richtig Punkte.
Neuer Schwung in alter Brauerei
Überholspur:
Neuer Schwung in alter Brauerei

Dringend benötigt oder nur erwünscht?

Die Umfrage zeigte auch, dass fast die Hälfte (48 %) der internationalen Geschäftsreisenden gerne ihren Aufenthalt verlängern würde, um vor Ort die Stadt oder das Land zu entdecken. Deshalb ist es wichtig, das Angebot zu erweitern und stärker individualisierbar zu machen, etwa bei Sport-, Genuss-, Ernährungs- oder Wellnessangeboten. Auch Reiseberatung oder Routenplanung können Teil dieses Angebots sein. Hier können auch kleinere Hotels punkten, die ohnehin von Geschäftsreisenden wegen ihrer größeren Intimität gegenüber großen, bekannteren Ketten bevorzugt werden.

Die eigenen Möglichkeiten zielgruppengerecht verbessern

Eine vom Buchungsportal Wanup beauftragte Umfrage hat ergeben, dass italienische Geschäftsreisende ihr Hotel in 46,5 % der Fälle selbst buchen und dabei großen Wert auf den Online-Auftritt, dessen Fotos und die Bewertungen des Hotels legen. Die Zahl der Geschäftsreisen steigt, und damit auch die unterschiedlichen Bedürfnisse der Reisenden. Wer Teil davon werden möchte, muss sein Business-Paket – und damit Dienstleistungen wie kostenlose Internetnutzung, einen Business-Point mit High-Speed-Internet, frühes Frühstück, Schließfächer für Computer an der Rezeption, Universal-Ladegeräte für alle Arten von Mobiltelefonen, große Tageszeitungen in Gemeinschaftsräumen, Faxgerät, Drucker und Fotokopiergeräte an der Rezeption, Fast Check-out und mehr – danach ausrichten.

Stundenweise: Ungewöhnliche Lösungen

Die Zeiten, in denen stundenweise gemietete Hotelzimmer als anrüchig galten, sind vorbei. Einige Hotelketten bieten bereits die Möglichkeit, Räume für kurze Zeiträume zu mieten (z. B. tagsüber von 6.00 bis 16.00 Uhr, mit Rabatten von bis zu 75 %). Diese Räume werden dann zu komfortablen Büros und ruhigen Arbeitszimmern. Entstanden ist diese Möglichkeit aus der Tatsache, dass ca. zweieinhalb Milliarden Hotelzimmer weltweit nicht genutzt werden und das allein in Europa zu 40 Milliarden Euro verlorenen Einnahmen führt. Möglicherweise ist diese Lösung auch für Sie eine Option.

Check-Liste

Diese Dienstleistungen werden von Geschäftsleuten erwünscht

Mit Hilfe von Secretary.it, einem Anbieter der HRS-Hotellösungen, haben wir die Gewohnheiten von Geschäftsreisenden bei der Reservierung von Hotels analysiert.

Männliche Geschäftsreisende bevorzugen:

  • Kündigung in letzter Minute und kostenloses WLAN
  • spätes und schnelles Ein- und Auschecken
  • Verfügbarkeit eines Restaurants im Hotel
  • frühes Frühstück, Spa und Fitnessstudio, Kabelfernsehen

Geschäftsreisende Frauen bevorzugen:

  • Kündigung in letzter Minute und kostenloses WLAN
  • Verfügbarkeit von Spa, Fitnessstudio und Restaurant
  • spätes und schnelles Ein- und Auschecken
  • frühes Frühstück und Kabelfernsehen

 

WEITERE THEMEN

  • Neue Wege des Marketings: Mit HRS zum Erfolg

    Seit der Jahrtausendwende steigt die Nachfrage nach kleineren, individuellen Hotels mit entspannter...

    Artikel lesen
  • Virtual Payment

    Virtuelles Bezahlen wird Realität – und das nicht nur in China, sondern auch im Rest der Welt. In...

    Artikel lesen
  • to top