Fitness unterwegs

So helfen Sie Ihren Gästen fit zu bleiben

Vor ein paar Jahrzehnten beendete der durchschnittliche Geschäftsreisende seinen Tag mit Cocktails und einem herzhaften Steak. Die Business Traveller von heute sind vielseitiger, öfter weiblich und bemühen sich zunehmend mehr, Arbeit, Freizeit, Familie und Spaß zu vereinbaren. Natürlich erwarten diese gesundheitsbewussten Menschen auch entsprechende Fitnessangebote in oder um ihre Unterkunft. Ein paar Tipps.

Text: Laura Myers // FOTOS: iStock

Unabhängig davon, ob Sie ein Fitnesscenter im Haus haben oder nicht, können Sie die folgenden Ideen integrieren. Wenn sich die Gäste nach Fitnesseinrichtungen erkundigen, sollten Ihre Mitarbeiter in der Lage sein, möglichst passgenau auf die sportlichen Ambitionen einzugehen und maßgeschneiderte Tipps zu geben.

Kombinieren Sie diesen Service mit einer kostenlosen Flasche Wasser, Handtüchern und einer Tasche mit Hotellogo, falls sich die Möglichkeiten, Sport zu treiben oder in ein Fitnesscenter zu gehen, außerhalb des Hotels befinden. Die Mitarbeiter an der Rezeption und der Concierge sind meistens die ersten Ansprechpartner Ihrer Gäste, und sollten über die örtlichen Fitness-Angebote gut informiert sein.

Kurz die Fakten

So viele Geschäftsreisende nutzen während ihres Aufenthalts den Fitnessraum ihres Hotels:

Millennials          18–34 Jahre         46%

Gen Xer               35–54 Jahre         41%

Baby-Boomer      55+ Jahre            38%

 

Maßgeschneiderte Tipps von der Rezeption

Unabhängig davon, ob Sie ein Fitnesscenter im Haus haben oder nicht, können Sie die folgenden Ideen integrieren. Wenn sich die Gäste nach Fitnesseinrichtungen erkundigen, sollten Ihre Mitarbeiter in der Lage sein, möglichst passgenau auf die sportlichen Ambitionen einzugehen und maßgeschneiderte Tipps zu geben.

Kombinieren Sie diesen Service mit einer kostenlosen Flasche Wasser, Handtüchern und einer Tasche mit Hotellogo, falls sich die Möglichkeiten, Sport zu treiben oder in ein Fitnesscenter zu gehen, außerhalb des Hotels befinden. Die Mitarbeiter an der Rezeption und der Concierge sind meistens die ersten Ansprechpartner Ihrer Gäste, und sollten über die örtlichen Fitness-Angebote gut informiert sein.

Laufen, radfahren, andere treffen Seien Sie kreativ!

Fragen Sie beim örtlichen Tourismusbüro nach Informationen und Tipps. Fragen Sie Ihre sportlichen Mitarbeiter! Sie können zum Beispiel mit ihrem Wissen einen kleinen Führer erstellen mit Lauf- und Wanderrouten oder für Radtouren. Bieten Sie Karten mit unterschiedlich langen Strecken an, die vom Hotel weg zu guten Strecken oder Parks führen, sodass sich Ihre Gäste je nach Bedarf ihren Weg aussuchen können. Für Frauen ist nicht nur die Aussicht oder eine möglichst nicht zu belebte Strecke interessant. Wenn es für ihre Sicherheit entscheidend ist, wählen sie bestimmt lieber eine weniger idyllische Strecke. Am besten kennzeichnen Sie die sichersten Wege extra. Und bieten Sie auch Fahrräder und Helme im Hotel an! In größeren Städten wie New York und London sind Stadtrundgänge angesagt. Das heißt, Lauf-Guides bieten Touren mit unterschiedlichen Laufzeiten, Entfernungen und zu unterschiedlichen Zeiten in verschiedenen Stadtteilen an, z.B. hier: http://www.cityrunningtours.com/nycpersonalizedtours Suchen Sie und Ihre Mitarbeiter nach verfügbaren Meetup-Gruppenaktivitäten in der Nähe Ihres Hotels und informieren Sie Ihre Gäste über die Treff- und Zeitpunkte.

Workout im Hotelzimmer

Der Fernseher im Hotelzimmer ist das perfekte Medium, um schnell und zielgerichtet Trainingsvideos anzubieten. Stellen Sie eine möglichst vielseitige Liste zusammen, die von der Gymnastik gegen Rückenprobleme bis zu Yoga-Übungen Anregungen zum Nach- und Mitmachen bieten. Häufig nutzen Geschäftsreisende aber auch ihre eigenen Fitness-Apps auf ihrem Smartphone. Versorgen Sie sie in diesem Fall mit Zubehör für ihr Training, etwa Matten, Bändern, Schaumstoffrollen, Übungsbällen oder Hanteln. Hier finden Sie Inspirationen: https://www.fitnessondemand247.com. Erschöpfte Gäste freuen sich auf entspannende Wellness. Die HDTV-Module könnten von der Achtsamkeitsmeditation, zu beruhigenden Tonspuren, Naturgeräuschen bis zum Stretching reichen.

Fitness-Angebote richtig bewerben

Alle Fitnessangebote sollten Sie schon auf Ihrer Website zeigen, einschließlich der Aktivitäten, Preise und Zeitpläne, denn Ihre Geschäftsreisenden haben voraussichtlich keine Zeit, sich die Informationen selbst zu suchen. Und es könnte durchaus sein, dass sie sich aufgrunddessen für Ihr Hotel entscheiden. Vielleicht ist es für Sie sogar möglich, ein kurzes Video oder bewegte GIF-Fotos mit einem Trainer aufzunehmen, der Übungen zeigt, zum Beispiel HIIT (hochintensives Intervalltraining), Yoga oder einem anderen aktuellen Fitness-Trend. Das Tourismusbüro kann Ihnen wahrscheinlich eine Liste der Fitnesscenter vor Ort geben oder Sie bei der Erstellung unterstützen. Vielleicht bietet sich auch eine Kooperation mit nahe gelegenen Fitnessstudios, Yoga-Zentren, Spas, Tennis- / Squashplätzen und Kletter- und Boulderzentren an. Handeln Sie einen Rabatt für Ihre Gäste aus. Fragen Sie, ob ein individuelles, auf den jeweiligen Gast zugeschnittenes Training möglich ist. Idealerweise halten Sie für Ihre Gäste Angebote möglichst vieler Sport- und Fitnessarten bereit und auch die passende Ausrüstung dazu, denn vielleicht bekommt der Gast dank Ihrer Initiative überhaupt erst Lust, noch squashen oder Slacklinen zu gehen.

Market Topics

  • Ein Hotel, besser als ein Büro

    Die Zunahme der Geschäftsreisen führt dazu, dass in Hotels Dienstleistungen und Services gefragt...

    Artikel lesen
  • "Schön, gut, sauber"

    Bequeme Betten, Absacker an der Bar, Frühstück im Zimmer, Late Check-out – Alec Völkel und Sascha...

    Artikel lesen
  • to top