Frühstückspreis kalkulieren – Das sind die Vergleichswerte für Deutschland

Wie hoch setze ich den Frühstückspreis in meinem Hotel an? Diese Frage stellen sich Hoteliers häufig. Dabei variiert der Preis für die erste Mahlzeit des Tages sehr stark je nach Sternekategorie, Region und Lage.

FOTOS: iStock

Naturgemäß – allein auf Basis einer gesunden Deckungsbeitragsrechnung – ist der Frühstückspreis in Häusern mit Innenstadtlage am höchsten. Wie Ihr Haus im Vergleich zu Hotels liegt, die maximal zwei Kilometer vom Zentrum entfernt sind, erfahren Sie hier.

HRS hat in einer Analyse untersucht, wie sehr sich eine zentrale Lage auf die Kalkulation der Frühstückspreise auswirkt: Frühstück in Hotels in Innenstädten kostet bis zu 40 Prozent mehr im Vergleich zum Landesdurchschnitt. Ausgewertet hat HRS alle Preise von in Frage kommenden Hotels in 50 deutschen Innenstädten. Ein deutlicher Unterschied liegt zudem zwischen den Sternekategorien: Hotels mit einer zentralen Lage und 3 Sternen berechnen im Schnitt rund 12 Euro für das Frühstück (landesweiter Durchschnitt 9 Euro), bei 4 Sternen können Hoteliers rund 20 Euro (landesweit 14 Euro) nehmen und in der 5-Sterne-Kategorie liegt der Durchschnittspreis bei 38 Euro (landesweit 28 Euro).

Vergleicht man die Hotels mit zentraler Lage in den 13 wichtigsten Top-Städten Deutschlands, so ist das Frühstück in 3-Sterne-Hotels in Düsseldorf am günstigsten (10 Euro im Durchschnitt). Am meisten für das Frühstück berechnen Hoteliers der 5-Sterne-Kategorie in Düsseldorf (44 Euro), dicht gefolgt von München (43 Euro), Leipzig und Hamburg (beide im Durchschnitt 41 Euro).

Vorteile für eine Zimmerrate inklusive Frühstück:

  • Sichern Sie sich Buchungen von Geschäftsreisenden: Eine repräsentative Untersuchung der Universität St. Gallen fand heraus, dass ein inkludiertes Frühstück zu den wichtigsten Buchungskriterium von Geschäftsreisenden zählt – direkt hinter kostenlosem W-LAN. Die Experten befragten dazu 5.000 Menschen, die regelmäßig auf Geschäftsreise sind.
  • Geraten Sie ins Blickfeld von Unternehmen: 90 Prozent der globalen Konzerne, die über HRS mit Hotels die Raten für ihr Reiseprogramm verhandeln, entscheiden sich für eine Rate inklusive Frühstück. Der Grund ist recht simpel: Geschäftsreisende und Reiseplaner wollen Planungssicherheit bei der Buchung und ihr Budget im Blick behalten. Das gilt auch für Hotels, mit denen sie keine feste Rate verhandelt haben.
  • Sie erhalten Planungssicherheit, wenn Sie Ihrem Gast eine Übernachtung inklusive Frühstück anbieten. So sehen Sie schon mit der Buchungsbestätigung, dass der Gast ein Frühstück zu sich nehmen wird und können besser kalkulieren. Dies kann sich auch positiv auf den Frühstückspreis auswirken und Sie können bei Ihren Gästen punkten.
  • Erhöhen Sie Ihren Umsatz: Die meisten Gäste sind bereit, für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis etwas mehr zu bezahlen – und das schon gleich bei der Buchung. Eine Rate inklusive Frühstück eignet sich daher besonders gut, um Ihren Umsatz zu steigern.
     

Market Topics

  • Frühstück inklusive?

    Das Frühstück ist die erste und wichtigste Mahlzeit des Tages – zumal für Geschäftsreisende. Laut...

    Artikel lesen
  • Hotel Design: Das sind die Trends 2019

    Mit Hotels und deren Design ist es ein wenig wie mit Ozeanriesen: Minimale Kurskorrekturen bringen...

    Artikel lesen
  • to top