HRS expandiert in Australien und Neuseeland mit Übernahme der Lido Group

Nach Minderheitsbeteiligung und Joint Venture im Jahr 2016 erfolgt nun komplette Übernahme und Integration in HRS

Text: HRS // FOTOS: HRS

Köln / Sydney, 9. September 2019HRS, weltweit führender Hotelsolutions-Anbieter für Firmenkunden, gibt die Übernahme der Lido Group bekannt, einem innovativen Dienstleister im Bereich automatisierter Hotel- und Hospitality-Technologien in Australien und Neuseeland. Das Unternehmen Lido, das unter der Marke HRS weiterbetrieben wird, bietet globalen und regionalen Unternehmen eine Kombination aus bewährten Dienstleistungen, kostensparender Automatisierung und Know-how vor Ort. Die heutige Ankündigung ist der Abschluss einer erfolgreichen Partnerschaft, die 2016 mit einer Minderheitsbeteiligung begann.

Die Lido Group blickt auf eine stolze Geschichte in Australien und Neuseeland zurück. Lido wurde 1987 gegründet und ist ein angesehener Marktführer bei der Vermittlung von Vereinbarungen und Buchungen zwischen Unternehmen, Regierungsbehörden und mehr als angeschlossenen 8.500 Hotels. Die automatisierten Zahlungslösungen der Lido Group, die mit allen großen Kartenanbietern zusammenarbeitet, führen bei Unternehmen in der Regel zu Prozesseinsparungen von 70 Prozent.

HRS und Lido teilen dieselben Ziele: Automatisierte und reibungslose Bezahllösungen sollen die Hotelprogramme von Unternehmen effizienter machen. Diese Fusion trägt dazu bei, das bestehende Optimierungspotenzial für Lido und HRS-Kunden schneller umzusetzen – von der Verhandlung von Firmenraten über die Buchung bis hin zur Bezahlung. Der Zeitpunkt dafür ist genau richtig, denn die Unterkunftskosten in Australien werden in naher Zukunft steigen. HRS ist der Partner für die Hotelprogramme von mehr als einem Drittel der weltweit führenden 100 Unternehmen.

"Diese Fusion ist eine gute Nachricht für einen Markt, in dem die beteiligten Spieler zunehmend aggressiv die Implementierung von Automatisierung und Technologie vorantreiben, um die Hotelkosten und die Zufriedenheit der Geschäftsreisenden zu maximieren", sagt Ana Pedersen, Managing Director von HRS Australia/New Zealand. "Vor allem durch die Kombination führender Technologien (z.B. Rate Filter) mit dem Know-how unserer über 60 Mitarbeiter in Australien ist dieser Schritt gewinnbringend für unsere Kunden und Hotelpartner.“

"Unsere Bezahllösungen sind seit langem für ihre Effizienz und ihr Einsparpotenzial für Kunden in unserer Region bekannt", sagte Steve Mackenzie, CEO der Lido Group. "HRS investiert massiv in seine weltweiten Zahlungsplattformen und baut diesen Vorteil mit dieser Fusion noch weiter aus."

Geschäftsreiseausgaben & Hotelpreise in Australien steigen

Reiseprognosen für 2020 und besonders für Australien zeigen, dass diese Fusion gerade jetzt sinnvoll ist:

  • Die Global Business Travel Association (GBTA) erwartet, dass die Hotelpreise im nächsten Jahr um fast fünf Prozent steigen – nur Indonesien wird unter den asiatisch-pazifischen Ländern einen stärkeren Anstieg verzeichnen.
  • Die GBTA prognostiziert, dass die gesamten Geschäftsreiseausgaben in Australien jährlich um mehr als vier Prozent steigen, von 23,6 Milliarden Dollar im Jahr 2018 auf 28,9 Milliarden Dollar im Jahr 2023.
  • Eine beträchtliche Anzahl von Hotelzimmern im Business-Segment kommen im Markt hinzu. In den nächsten fünf Jahren entstehen mehr als 300 neue Immobilien, was zusätzlichen 45.000 Zimmern entspricht. Melbourne und Sydney erwarten bis 2025 jeweils mehr als 10.000 neue Hotelzimmer.

 

Diese Vorzeichen sind ein guter Grund für Unternehmen, die in Australien und Neuseeland expandieren wollen, mit dem neu fusionierten HRS/Lido-Team zusammenzuarbeiten. Mit den 8.500 angeschlossenen Hotelpartnern von Lido und dem weltweiten Zugang von HRS zu mehr als 515.000 Hotels können globale und regionale Unternehmen ihre Optionen im Hotelmarkt problemlos erweitern. Darüber hinaus profitieren sie von den ausgehandelten Einsparungen, der Buchungseffizienz und der echten Transparenz durch Zahlungsautomation. Unternehmen, die heute mit Lido zusammenarbeiten, erhalten nun Unterstützung von den über 500 Experten von HRS in den 60 wichtigsten Geschäftsreisemärkten der Welt, um ihre Hotelverträge auszuhandeln und zu optimieren.

Die Lido-Mitarbeiter wechseln diesen Monat zu HRS und ziehen in ein neues HRS-Büro in Sydney. Steve Mackenzie wird nach Abschluss der Fusion das Unternehmen verlassen.

Market Topics

  • Globaler Vertrieb ohne globales Vertriebsoffice? So geht’s!

    Das frisch eröffnete Hotel The Loop von Staypineapple in Chicago hatte eigentlich alles auf seiner...

    Artikel lesen
  • Corporate Club Rate

    Hotels sollten das ganze Jahr über profitabel sein. Deshalb sind Geschäftsreisende für die meisten...

    Artikel lesen
  • to top