Fundstücke

Die skurrilsten Dinge, die in chinesischen Hotels vergessen wurden

Jeder hat bei der Abreise schon einmal etwas im Hotelzimmer vergessen. Vor allem, wenn man in Eile ist, passiert das leicht. Hier die typischen und die bizarrsten Fundstücke aus chinesischen Hotelzimmern.

text: Chao Song  //  photography: istock

Laut einer Umfrage sind die drei am häufigsten vergessenen Gegenstände in Hotels: Toilettenartikel wie Zahnbürsten, Kosmetik oder Kämme (28,5 %), Kleidung (20 %) sowie Ladegeräte & Kabel (17,3 %). Nur 3,5 % der Befragten gaben an, dass sie Medikamente zurückgelassen haben, und nur 1,5 % haben irgendwann einmal ihren Personalausweis oder Reisepass im Hotel vergessen.

Wer vergisst am ehesten etwas?

Geschäftsreisende sind am meisten gefährdet, Dinge im Hotel zurückzulassen. Fast zwei Drittel der Geschäftsreisenden gaben an, entweder aufgrund eines dringenden Termins oder ihres Flugplans vor dem Auschecken nicht genügend Zeit zum Packen zu haben. Jeder vierte Befragte hat schon einmal sein Ladekabel fürs Handy oder den Laptop im Hotel vergessen. Ein kleiner Teil der Befragten sagte, sie hätten vergessen, das Badezimmer zu überprüfen, bevor sie das Hotel verließen. Die Umfrage ergab auch, dass weibliche Reisende eher ihre Toilettenartikel und Kosmetika vergessen, während sie Brieftaschen und andere persönliche Gegenstände kaum liegen lassen. Für männliche Reisende gilt hingegen genau das Gegenteil.

Die bizarren Dinge, die liegen blieben

Laut einem Nachrichtenbericht fand ein Gast 10.000 Yuan in bar unter seinem Kissen, bevor er aus einem Hotel in Chongqing auscheckte. Polizei und das Hotelmanagement bedankten sich, dass er den Fund meldete. Der Gast war allerdings verärgert: Schlussfolgerte er doch aus dem Geldfund, dass das Hotel die Bettbezüge nicht gewechselt hatte.

In dem Artikel war auch die Rede von Hotelmitarbeitern, die bei der Reinigung der Zimmer zurückgelassene Zahnprothesen fanden, und auch der Schlüssel eines Sportwagens wurde vergessen.

Einige vergessene Gegenstände sind voller Geschichten – wie ein Tagebuch, ein Brautkleid oder ein Ehering. Ein Mitarbeiter des Jin Yan Hotels sagte, dass jedes Jahr mehr als 80 Zahnprothesen im Hotel gefunden wurden, nachdem die Gäste ausgecheckt hatten.

Eine Jugendherbergskette musste innerhalb eines Jahres 70.000 Puppen an ihre Besitzer zurückschicken.

Ein Mitarbeiter des Macau Banyan Tree Hotel sagte, dass ein Gast eine lebende Schildkröte zurückgelassen hatte. Das Hotel behielt das Tier und betrachtete es fortan als Maskottchen.

Ein lebensgroßer Pappausschnitt einer Berühmtheit wurde nach dem Auschecken in einem Zimmer gefunden. Anscheinend war dieser Gast doch kein so großer Fan dieses Stars.

Der bizarrste Fund ist aber sicher die Urne, die die Asche der verstorbenen Schwiegermutter des Gastes enthielt.

* Das Unternehmen eResult hat die Studie für HRS erstellt.

 

WEITERE THEMEN

  • Neue Wege des Marketings: Mit HRS zum Erfolg

    Seit der Jahrtausendwende steigt die Nachfrage nach kleineren, individuellen Hotels mit entspannter...

    Artikel lesen
  • So buchen Firmen

    Vertrieb über die eigene Website oder persönliche Beziehungen: Das mag im Privatkundengeschäft...

    Artikel lesen
  • to top