„WeChat Pay“ – das liebste Zahlmittel chinesischer Gäste

Wer möchte, dass chinesische Geschäftsreisende im Hotel einchecken, kommt an dem Bezahldienst aus China nicht mehr vorbei.

Text: Keith Crane // FOTOS: iStock/shutterstock/WECHAT

In den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der Übernachtungen von chinesischen Touristen in der Europäischen Union mehr als verdreifacht. Mit 139 Millionen Reisenden hat sich China zum größten Outbound-Markt der Welt entwickelt. Das sind viele müde Köpfe, die sich abends auf ein Kissen im Hotel legen möchten.

Und es stellt sich die Frage: Wie können Sie diesen wachsenden Markt am besten erreichen? Die Integration der chinesischen App WeChat in Ihr Online-Buchungssystem ist ein erster, guter Schritt. Die App ermöglicht es den Gästen, einfach mit ihren Smartphones zu bezahlen. Und außerdem können Sie Ihnen darüber gezielt mit Nachrichten und Informationen schicken, die ihren Aufenthalt bereichern.

WeChat begann als einfache Messaging (und Übersetzungs)-App und bietet heute eine Reihe von Dienstleistungen an. Tatsächlich bevorzugen einige chinesische Touristen es deutlich gegenüber westlichen Apps wie Twitter, Facebook oder WhatsApp.
Schließlich wird es von WeChat selbst als "spezielles Template für Hotels“ beschrieben, „das chinesische Touristen sowohl vor als auch während ihres Aufenthalts erreichen kann, so dass chinesische Nutzer ihre Reisen komplett über die mobile Benutzeroberfläche organisieren können".

Die WeChat Mini-Programme

Nehmen wir zum Beispiel ein WeChat-Mini-Programm. Dies ist eine App innerhalb einer App, die dem Benutzer dabei hilft, Zeit und Speicherplatz auf seinem Smartphone zu sparen. Es ermöglicht Ihnen aber auch, Ihre Kunden mit Marketingbotschaften anzusprechen und sie über Annehmlichkeiten im Hotel, Menüs, Wegbeschreibungen oder Attraktionen in der Nähe zu informieren. Interessanterweise werden in China mittlerweile 17 Prozent aller WeChat Mini-Programme auf den Reisesektor zugeschnitten.

Bezahlen per WeChat

Sobald Sie Ihr WeChat-Konto und Ihr Mini-Programm eingerichtet haben, sollten Sie natürlich dafür sorgen, dass Ihr neuer Bezahldienst sicher ist – und hier kommt WeChat Payments ins Spiel. Bei WeChat Pay müssen Ihre Mitarbeiter nicht den gewohnten Zahlprozess wie bei einer Kreditkarte durchlaufen. Die Gäste scannen einfach einen QR-Code mit ihren Smartphones, geben den zu zahlenden Betrag ein und schon wird das Geld direkt auf Ihr Konto überwiesen, und von der chinesischen Währung Renminbi RMB in Ihre Landeswährung umgewechselt.

Tencent, das Unternehmen, dem WeChat gehört, hat erhebliche Investitionen getätigt, um sicherzustellen, dass WeChat Payments weltweit sichere Transaktionen über seine TenPay-Plattform anbieten kann. Außerdem ist die Abrechnung einfacher als mit einer Kredit- oder Debitkarte und günstiger als Visa oder MasterCard. In jedem Fall scheint die Installation der richtige Schritt zu sein, um chinesischen Besuchern entgegenzukommen. Ein amerikanischer Geschäftsmann in China sagte jedenfalls: "Wenn WeChat in Ihrem Unternehmen präsent ist, wird es einen großen Beitrag für chinesische Touristen leisten."

Weitere Themen

  • Chinesen sagen niemals „Nein“

    Der Besucherstrom aus Asien wächst, besonders aus China. Auf der diesjährigen ITB galt den neuen...

    Artikel lesen
  • Corporate Club Rate

    Hotels sollten das ganze Jahr über profitabel sein. Deshalb sind Geschäftsreisende für die meisten...

    Artikel lesen
  • to top